Kultive setzt auf eine effiziente Partnerschaft

Kultive setzt auf eine effiziente Partnerschaft

Als Bindeglied zwischen Gemüseproduzenten und -händlern organisiert das französische Unternehmen Kultive (SOPA und CASAY) den Transport lokaler Produkte und vermarktet diese auf dem nationalen Markt. Das Unternehmen ist in Frankreich Marktführer im Bereich Gurken, und verwendet für deren Verpackung Kartons aus Vollpappe von Smart Packaging Solutions.

Kultive ist eine Handelsagentur, die sich drei Obst und Gemüse produzierenden Genossenschaften angeschlossen hat. Alexandre Picault, kaufmännischer Leiter, erklärt, wie es funktioniert: „Kultive vermarktet die Produkte von mehr als 50 beteiligten Aktionären auf dem Markt. Spitzenprodukte sind Karotten, Rüben und hauptsächlich Gurken. Wir vermarkten jährlich 80.000 Tonnen Gemüse, darunter 25.000 Tonnen Gurken. Das Unternehmen fungiert als Bindeglied zwischen den Herstellern und dem Großhandel. Darüber hinaus kümmern wir uns um die Organisation des Transports.“ Und dazu gehört natürlich auch die Logistik. Die Verpackung ist eines der wichtigsten Glieder in der Logistikkette.

„Eine wichtige Beraterrolle“

Für die Verpackung seiner Spitzenprodukte setzt Kultive auf eine starke und kompakte Verpackung, die von Smart Packaging Solutions entwickelt wurde. Dabei handelt es sich um eine sehr kostengünstige Verpackung, die sich leicht entfalten lässt und ideal für feuchte und gekühlte Umgebungen geeignet ist. Auch Boîte Cloche genannt. A. Picault: „Wir verwenden dieses Produkt aus verschiedenen Gründen. In erster Linie aufgrund seiner Festigkeit. Die Pappe hat eine höhere Verschleißfestigkeit, zerdrückt nicht und ist feuchtigkeitsbeständig. Schließlich besteht eine Gurke zu 90 % aus Wasser ... Die Festigkeit von Vollpappe spielt beim Transport von Gurken eine besondere Rolle. Diese Festigkeit kommt auch dem Stapeln der Verpackung zugute und ermöglicht die Zusammenstellung von geraden und stabilen Paletten. Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass die Konfiguration die Identifizierung auf der Pappe und die Beschriftung von Etiketten erleichtert.“

Die Gurken sind in vier Größen unterteilt, was sich auf die Verpackung auswirkt: „Die Kartons enthalten immer 12 Gurken. Da diese jedoch unterschiedlich groß sind, verfügen wir über vier verschiedene Modelle mit angepassten Abmessungen, jedoch mit identischen Eigenschaften“, erklärt A. Picault.

Smart Packaging Solutions ist seit etwa zehn Jahren Partner von Kultive. A. Picault: „Das Unternehmen ist jetzt unser offizieller und exklusiver Lieferant für Gurkenverpackungen. Unternehmensvertreter besuchen uns mehrmals im Jahr, wir inventarisieren den Verpackungsbestand und füllen die Menge bei Bedarf auf. Smart Packaging Solutions erfüllt zudem eine wichtige Beraterfunktion. Ein Beispiel: Einer unserer Kunden wollte oben an der Verpackung eine Öffnung anbringen lassen, um das Produkt erkennen zu können. Dies wirkte sich jedoch nachteilig auf die Verpackungseigenschaften aus. Smart Packaging Solutions hat das Problem untersucht und die akzeptable Größe einer solchen Öffnung ermittelt, um die Wirksamkeit der Verpackung nicht zu beeinträchtigen.“

Das nennt man eine effiziente Partnerschaft.

Kultive in Kurzfassung

  • Vertriebsstruktur für mehr als 50 beteiligte Aktionäre
  • Angestellte: 15 Personen (800 direkte Arbeitsplätze, die mit der Produktion, Verpackung und Vermarktung von Gemüse in Zusammenhang stehen)
  • Jährlich werden 80.000 Tonnen Gemüse vermarktet, darunter 25.000 Tonnen Gurken
  • Verpackung: Kartons aus Vollpappe von Smart Packaging Solutions
Teile diesen Artikel

Wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen
We make it successful